Montag, 13 Juli 2020 15:29

Sportwetten - Strategietipps zur Risikominimierung

Sportwetten-Tipps Sportwetten-Tipps

Sportwetten sind immer mit ein bisschen Glück und somit auch mit einem gewissen Risiko verbunden. Doch wer sich an ungeschriebene Regeln hält, der kann die Gefahr minimieren, am Ende viel Geld zu verlieren. Mithilfe von aktuellen Sportwetten-Tipps kann es gelingen, sich eine individuelle Strategie zurechtzulegen und auf Dauer mehr Gewinn zu erzielen.

Der größte Fehler bei Wetten jeder Art ist es natürlich, sich dem Wetten zu stark hinzugeben. Dass Wetten süchtig machen können, ist längst kein Geheimnis mehr. Um das zu verhindern, sollte jeder Anfänger und auch Fortgeschrittene genau wissen, wo die eigenen Grenzen liegen. Um ganz sicherzugehen, dass man nicht über die Stränge schlägt, kann das eigene Budget limitiert werden. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Summe von 100 Euro, die im Monat für Sportwetten verwendet werden darf?

Ergibt sich aus dem von Anfang an festgelegten Budget ein saftiger Gewinn, ist das erfreulich. Wenn nicht, verlieren Wettende nicht gleich das ganze Monatsgehalt oder ihr Erspartes. Zudem gilt: Wenn es zu Gewinnen kommt, sollte nur ein Teil dieses Gewinns reinvestiert werden. Beträgt der Gewinn beispielsweise 500 Euro und davon bleiben 300 Euro sicher auf dem Bankkonto verwahrt, kann der Gewinn am Ende nur größer sein als der Verlust. Das gilt selbst dann, wenn die restlichen 200 Euro komplett als Verlust verbucht werden.

Zu viele Spiele auf einmal - keine gute Idee

Manche Teilnehmer bekommen nicht genug von Gewinnen und möchten daher auf viele verschiedene Spiele tippen, über die sie mit der Zeit den Überblick verlieren. Das ist keine gute Idee und erhöht das Risiko ungemein. Viel besser ist es, wenn sich jeder auf die Sportarten und auf die Partien konzentriert, mit denen er bereits Erfahrungen gesammelt hat oder sich per se auskennt.

Um das Risiko zu minimieren, sollten sich Wettende eine eigene Strategie zurechtlegen, welche sie dynamisch ändern können, wenn es erforderlich wird. Es bringt überhaupt nichts, wenn man jeden Tag im Wettbüro vor Ort zugegen ist und beispielsweise ein einziges Spiel in der dritten Liga tippt. Das kann vielleicht gegen Langweilig helfen, wird auf Dauer allerdings nicht unbedingt die Gewinne erhöhen. Das Gleiche gilt für all jene Tipps, die einfach so und aus dem Bauch heraus abgegeben werden.

Jeder Einzelne sollte sich vor Augen führen, dass bei Sportwetten um bares Geld gespielt wird. Das bedeutet im Klartext: Wer keine Strategie hat und sich nicht vorab genau informiert, der riskiert Verluste. Um das zu vermeiden, sollte der Einsatz nicht zu hoch sein. Wer es nicht schafft, sich selbst zu limitieren, der sollte erst gar nicht zu viel Geld mit ins Wettbüro vor Ort nehmen. Geht es um den Online-Account, so sollte dieser nur mit einem vorher festgelegten Maximalbetrag gedeckt werden.

Verluste und Gewinne genau zu überblicken und sich die Summe unter dem Strich vor Augen zu führen, minimiert ebenfalls das Risiko. Wer genau weiß, dass er für diesen Monat bereits das Budget aufgebracht und für mehr Verlust als Gewinn gemacht hat, der muss rechtzeitig aufhören. Ohne einen genauen Überblick passiert es hingegen schnell, dass die Verluste unbemerkt überhandnehmen. Ist es einmal so weit, fallen im schlimmsten Fall die Hemmungen und die Verluste werden größer und größer. Das wirkt auf Dauer demotivierend.

Gelesen 30 mal
Mehr in dieser Kategorie: « Single Ratgeber - Partner online finden

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Lebensstil

  • 1