Samstag, 24 Oktober 2020 19:38

Einführung in die Palliativmedizin

Palliativmedizin Palliativmedizin

Palliative Medizin ist ein interdisziplinärer Ansatz zur Planung medizinischer Behandlungen, der darauf abzielt, Schmerzen und Leiden bei Patienten mit fortgeschrittener chronischer Erkrankung zu minimieren.

Der Begriff leitet sich von den griechischen Wörtern ab, die "Endbehandlung" bedeuten. Er bezieht sich auf medizinische Managementansätze, die verwendet werden, um die durch Krankheiten verursachte Qual zu verringern, Symptome zu behandeln und zu behandeln, Leiden zu lindern, die Lebensqualität zu erhöhen und das Leben von Patienten zu verlängern. Palliative Medizin wird oft als alternative Form der Medizin angesehen und ist nicht Teil der traditionellen westlichen Medizin. Diese Form der Medizin bietet nicht die gleiche Heilung und Linderung wie konventionelle Medikamente, sondern ist eher eine Möglichkeit, Schmerzen und Leiden ohne invasive Verfahren, Medikamente und Medikamente zu lindern Operation.

Die Hauptziele der Ausübung dieser medizinischen Disziplin sind die Verbesserung der Lebensqualität des Patienten durch Verringerung des durch die Krankheit verursachten Leidens, Verbesserung der Lebensqualität des Patienten, Minimierung der Schmerzen, Verbesserung der Fähigkeit des Patienten, das Leben zu genießen. und Minimierung der Wahrscheinlichkeit eines Todes aufgrund einer Krankheit. Einige der Hauptschwerpunkte der Palliativmedizin sind die Linderung von Schmerzen, die Verbesserung der Lebensqualität des Patienten, die Verhinderung oder Verringerung der Intensität und Dauer von Symptomen, die Verbesserung der Fähigkeit des Patienten, das Leben zu genießen, und die Verlängerung des Lebens des Patienten. Die Palliativmedizin zielt theoretisch darauf ab, das Leiden des Patienten so weit zu reduzieren, dass er mit angemessener Unterstützung überleben und möglicherweise sogar seine Lebensqualität für den Rest seines Lebens verbessern kann. Die Wirksamkeit eines bestimmten Palliativmedizin-Ansatzes für eine bestimmte Erkrankung hängt von den Faktoren ab, die den Patienten beeinflussen, einschließlich seines Alters, seiner Krankengeschichte, der bestehenden Erkrankungen und der persönlichen Vorlieben.

Die Palliativmedizin umfasst eine Vielzahl von Techniken, 

die zur Schmerzlinderung beitragen können. Es gibt Schmerzmittel zur sofortigen Schmerzlinderung. Diese Medikamente lindern die Schmerzen jedoch nur vorübergehend. Schmerzmittel werden verschrieben, um die durch die Krankheit verursachten Schmerzen zu lindern, aber sie behandeln oder heilen die Grunderkrankung nicht. Andere Methoden zur Behandlung von Schmerzen umfassen Massage, Akupunktur, physikalische Therapie und Operation. Diese Techniken lindern möglicherweise nicht die Schmerzen, aber sie lindern kurzfristig die Schmerzen.

Neben der Schmerzlinderung gibt es andere Techniken, die zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten mit chronischen Krankheiten eingesetzt werden. Diese Techniken zielen auch darauf ab, die Lebensqualität zu verbessern, indem sie die Lebensqualität des Patienten verbessern, indem sie die Symptome verringern, die Lebensqualität des Patienten verbessern, die Intensität und Dauer der Symptome verringern und die Fähigkeit des Patienten erhöhen, das Leben zu genießen. und Verhinderung oder Minimierung der durch Krankheit verursachten Todesfälle. Diese Techniken reichen von körperlicher Rehabilitation, geistiger Rehabilitation, kognitiver Therapie, Kräutermedizin, Änderung des Lebensstils in Ernährung und Bewegung, Vitamin- und Mineralstoffzusätzen bis hin zur Immuntherapie.

Das Ziel der Palliativmedizin ist es nicht, die Krankheit dauerhaft zu heilen. Stattdessen soll das durch die Krankheit verursachte Leiden verringert werden, indem die Symptome beseitigt werden oder die durch die Symptome verursachten Beschwerden und Leiden verringert werden. In einigen Fällen kann ein Palliativmedizin-Programm die Krankheit möglicherweise nicht vollständig beseitigen.

Diese Form der Medizin kann auf viele Arten von Krankheiten angewendet werden, obwohl sie am häufigsten bei der Behandlung chronischer Krankheiten eingesetzt wird. Das Hauptziel dieser Form der Medizin ist es, Leiden zu lindern, die Lebensqualität zu verbessern, Behinderungen zu reduzieren und die Gesundheit zu verbessern. Patienten, die von einem Palliativmediziner behandelt werden, werden regelmäßig medizinisch untersucht, um den Fortschritt ihres Zustands festzustellen und ihren Fortschritt zu überwachen.

Gelesen 211 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Lebensstil

  • 1