Donnerstag, 29 Oktober 2020 09:19

Terrassengeländer: So geht einfach und schick!

hochwertige Terrassengeländer aus Aluminium hochwertige Terrassengeländer aus Aluminium

Das Geländer einer Terrasse oder eines Balkons dient meist nicht nur zur Sicherheit und zum Sichtschutz. Es kann auch optisch eine ideale Ergänzung zum generellen Panorama bieten, das der Aufenthalt auf der Terrasse bietet. Damit das Terrassengeländer eine optimale Optik vorweisen kann, sollte man einige Aspekte beachten.

So können beispielsweise schon hochwertige Terrassengeländer aus Aluminium einen sehr modernen und ästhetischen Eindruck machen. Alternativ kann man auch bereits bestehende Geländer mit zusätzlichen Extras verschönern.

 

Welche Sicherheitsmaßnahmen sind bei einem Terrassengeländer zu beachten?

Ein Balkon- oder Terrassengeländer sollte so gestaltet sein, dass es in erster Linie zum Schutz dient. Schließlich soll es auch dazu dienen, dass man nicht herunterfällt. Besonders bei Absturzhöhen, die fatale Folgen für Menschen und Haustiere haben können, sollte das Geländer daher entsprechende Eigenschaften vorweisen.

So sollte es immer mindestens einen Meter hoch sein. Empfohlen wird mitunter sogar mehr als das. Vor allem Kinder sollten auf keinen Fall in Gefahr geraten, beim Klettern über das Geländer fallen zu können. Eine sorgfältige Erziehung in dieser Hinsicht ist ebenfalls sehr essenziell.

Des Weiteren ist es wichtig, dass das Terrassengeländer keine scharfen Ecken und Kanten hat, an denen man sich schneiden könnte. Auch hier sollte man in erster Linie bedenken, dass besonders Kinder meist alles anfassen und beklettern, wo es nur geht.

Wie lässt sich ein Terrassengeländer einfach und modern gestalten?

Im Prinzip gilt, dass vor allem schlichte Designs von Balkon- und Terrassengeländern heutzutage als sehr modern gelten. Dafür gibt es mehrere Optionen, was zum Beispiel das Material angeht. Holz kann beispielsweise einen sehr natürlichen und warmen Eindruck vermitteln. Man schaut und fasst es daher auch gerne an. Wird es mit den richtigen Substanzen behandelt und bepinselt, kann man außerdem mit einer relativ langen Lebenszeit rechnen. Einen weiteren Vorteil bietet Holz optisch auch dadurch, dass es vielfältig gestaltet werden kann. Mal kann es eher rustikal, mal sehr schlicht designt sein und sich somit auch der generellen Optik des Hauses anpassen.

Eine andere Möglichkeit für den Look des Geländers kann Aluminium bieten. Besonders reizvoll ist dabei, wie leicht es ist. Ist ein eine Terrasse von der Statik her eher anspruchsvoll gebaut, empfiehlt sich Aluminium hier durch seine Leichtigkeit. Somit wird die Terrasse auch statisch meist nur minimal beansprucht.

Früher wurden auch gerne Schmiedeeisen oder Messing für Geländer verwendet. Diese haben sich mit der Zeit jedoch jeweils als zu schwer (Eisen) sowie zu weich und zu teuer (Messing) herausgestellt. Hierbei gibt es in Sachen Denkmalschutz teils das daraus resultierende Problem, dass Geländer von alten Terrassen und Balkonen hierbei nicht erneuert werden dürfen. Besonders im städtischen Bereich kann dies dahingehend problematisch werden, dass ein Balkon aufgrund seiner Statik irgendwann nicht mehr genutzt werden kann. Es besteht die Gefahr, dass die Außenfläche zu sehr belastet wird und abstürzt. In diesen Fällen empfiehlt es sich immer, regelmäßige Anfragen an die Stadtverwaltung zu schicken. Hat man Glück, wird einem Sanierungsantrag zugestimmt.

Als ein besonders modernes Design gilt auch Glas. Dieses besticht vor allem dadurch, dass es einer Terrasse eine sehr offene Optik geben kann. Vor allem in Verbindung mit Aluminium ist es daher sehr beliebt.

Gelesen 27 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Lebensstil

  • 1