Montag, 21 September 2020 07:24

Eskalierende Eskapaden

Escape Game Wien Escape Game Wien

Gar manchen Zeitgenossen wird es nach angemessener bzw. unangemessener verbrachter Sitz- und Gesäßzeit auf dem heimatlichen urgemütlichen und superluxuriösen Sofa gar schmerzhaft langweilig. Man strebt HINAUS, man sucht die Abwechslung. Laßt uns etwas Verrücktes anstellen!

Eskorte

Man schaut sich nach Alternativen um, berät sich, geht in sich, läßt sich beraten, landet vielleicht sogar eines Tages im Internet oder einem anderen ausgelegten Netz, stolpert über dies und über jenes (z.B. über https://www.openthedoor.at) und macht sich schließlich auf. Raus, nur RAUS, so erklingt der allgemeine Schlacht- und Erschöpfungsruf. Am besten mit Eskorte, zur Sicherheit. Gemeinsam fühlt man sich besser aufgehoben. Insbesondere natürlich, wenn man sich auf kleinstem Raum wiederfindet und mit einer neuen Situation konfrontiert. Bei einem Wiener Escape Spiel eben. Den Weg nach DRAUSSEN soll man finden, den Schlüssel, des Rätsels Lösung. Nicht umsonst werden hier in Wien Fluchtspiele veranstaltet.

Eskadron

Man steckt also in dieser Räumlichkeit, in dieser (angeblich!) selbstgewählten Isolation, in dieser (angeblich!) selbst bestellten Zwangsjacke mit der Aufschrift "Escape Game Wien", nimmt (angeblich!) freiwillig an diesem ach so lustigen Spielchen teil ... und gerät langsam ins Schwitzen. Hat man auch wirklich die richtige, adäquate Schwierigkeitsstufe gewählt? War es wirklich angeraten, am Vorabend noch so lange rumzusitzen, so spät schlafen zu gehen – und jetzt folglich gar nicht so ideal ausgeschlafen und konzentrierbar zu sein? Ist das nun ein Escape Room in Wien, in Vienna oder gar in Vienne? Hätte man nicht doch besser zum Geleit eine ganze Schwadron mitnehmen sollen, die einen im Falle eines Falles aus einer eventuell eintretenden mißlichen Lage heraushauen hätte können?

Eskimorolle

Der Schweißt rinnt also, immer ungehinderter, dem Ausgang zu, immer mehr Augen fühlt man auf sich gerichtet, erwartungsvolle Blicke, oder schon vorwurfsvolle Blicke? Warum kann man sich bloß nicht zu seiner Höchstform aufschwingen, in so einem Secret Roon in Wien, hat das mit dem Zeitdruck zu tun, mit dem Vertrauen der übrigen Teilnehmer, mit dem Wechselbad der Gefühle, das einen da hin- und herbeutelt. Kann man sich noch einmal aufbäumen und sich mit einer famos hingelegten Eskimorolle mit Dreifachschraube den Weg ins Freie bahnen?

Gelesen 142 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Lebensstil

  • Ideen für das Spielen mit Babys

    Ideen für das Spielen mit Babys

    Das perfekte Spiel mit Ihrem Sprössling soll seine Vorstellungskraft, motorische Fähigkeiten und sozial-kommunikative Kompetenzen entwickeln. Klingt schwierig? Ist aber nicht! Wir kennen ein perfektes Spielzeug,

    Weiterlesen
  • Wie wählt man das perfekte Zauntor?

    Wie wählt man das perfekte Zauntor?

    Das Zauntor und die Pforte sind wichtige Elemente des Zauns jedes Grundstücks. Es ist ihnen zu verdanken, dass Sie hineinkommen können, sodass sie langlebig, funktional

    Weiterlesen
  • Eskalierende Eskapaden

    Eskalierende Eskapaden

    Gar manchen Zeitgenossen wird es nach angemessener bzw. unangemessener verbrachter Sitz- und Gesäßzeit auf dem heimatlichen urgemütlichen und superluxuriösen Sofa gar schmerzhaft langweilig. Man strebt

    Weiterlesen
  • Das sind die häufigsten Fehler beim Muskeltraining

    Das sind die häufigsten Fehler beim Muskeltraining

    Heutzutage sind ein regelmäßiges Training und ein Überschuss an Kalorien nicht mehr genug, um die eigenen Trainingsziele zu erreichen. Für viele Fitnesssüchtige gilt daher, sich

    Weiterlesen
  • 1