Donnerstag, 11 Juni 2020 09:03

Woher kommen kleine Aufkleber? Von Leimstörchen?

kleine Aufkleber kleine Aufkleber

Denken wir doch mal selbstständig nach. Können wir nicht versuchen, dem Thema aus eigenen Kräften (unter Umständen auch mit eigenen Säften) auf den Grund zu gehen?

Auf der Suche nach kleinen Aufklebern

Alles muß ja schließlich und endlich seinen Ursprung haben. Naja: hin und wieder mag es auch vorkommen, daß etwas gleich zwei Ursprünge aufweist, eventuell übertriebenerweise, wer weiß. https://www.mannheimer-nachrichten.de/kleine-aufkleber-drucken-lassen/ Woher könnten also diese vielen kleinen Aufkleber stammen, denen man da so begegnet, teils verstummt, teils vermummt, teils unvermutet. Na? Irgendwelche Vermutungen? Aus Feuchtbiotopen? Von Undercoveragenten? Eher aus philatelistisch oder eher aus werbeagentürlich angehauchten Kreisen? Lassen wir uns überraschen!

In der Nähe von kleinen Aufklebern

Auf dem einladend massiv uns auf der Lichtung erwartenden Baumstumpf breiten wir, ohne lange zu überlegen, unser Tischtuch aus. Hier muß sich ein lokaler Kraftpunkt befinden! Wir spüren es in unseren Knochen. Durchaus auch in unseren ebenfalls mitgebrachten Mägen. Immerhin ging es per Fahrrad hügelauf und hügelab, wenn wir uns schon auf eine Suche begeben, dann halt gleich ordentlich, wir nehmen nichts auf die leichte Schulter, wir machen nichts auf die leichte Tour. Es geht nichts über ein zünftiges Picknick, nicken wir alle mit voller Kehle zustimmend. Mit gut gefüllten Backen versuchen wir uns unserer Erlebnisse zu erinnern. Die Antifaparole gleich neben der Bankzentrale, der rechte Haßkommentar auf dem links besetzten Haus, das stolz präsentierte Album mit den Fußballstars.

Unsere persönliche Einstellung zu kleinen Aufklebern

Eines ist sicher: Wir nehmen viel weniger Anstoß an ihnen, wenn wir wissen, daß sie umweltfreundlich projektiert, produziert und transportiert wurden. Es geht doch (schon): ob man nun die Folie (oder das Papier) betrachtet, die verwendete Farbe oder den Klebstoff (es gibt sogar schon welche ohne Klebstoff – hört, hört!), es gibt immer mehr Möglichkeiten, einigermaßen umweltverträglich bzw. nachhaltig vorzugehen. In solcherart Gedanken versunken, heben wir die Tafel auf. Mit dem Tischtuch ist die Sache allerdings schwerer, es leistet Widerstand, es ist herzlich und harzig festgeklebt.

Gelesen 38 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Technologie

  • 1