Montag, 17 Februar 2020 06:18

Ursachen für Turboladerdefekte

Turboexpert24 Turboexpert24

Ja, wenn das Stichwort „Turbolader” fällt, bekommen Kunden in Autowerkstätten oft Kopf- und Magenschmerzen. Unter Fahrern und sonstigen Liebhabern vierrädriger Gefährte kann man immer noch das Märchen zu hören bekommen, daß die Anschaffung eines Gebrauchtwagens mit Turbolader ein unsinniges bzw. unpraktisches Unterfangen sei.

Auf die Turbine sollte man natürlich achtgeben, das schon – wenn sie aber ordnungsgemäß benutzt wird, kann da wenig passieren. Ansonsten kann es tatsächlich zu Beschädigungen kommen, die dann Reparaturen oder einen Neukauf notwendig werden lassen. Freilich rentiert sich dann eine Generalüberholung der Turbine am meisten, weil die Kosten bedeutend günstiger sind und fast ein fabriksneuer Zustand herbeigeführt werden kann.

 

Was sind also die häufigsten Ursachen von Turboladerdefekten?

Warum funktioniert der Turbo nicht?

Der häufigste Grund ist ein Fremdkörper in der Turbine. Das passiert in solchen Fällen, wenn etwas abbricht und auf einen Rotor trifft und so den ganzen Turbolader beschädigt.

Zweithäufigster Grund für einen Turbinendefekt ist ein defekter Intercooler, also Ladeluftkühler. Die durch den Intercooler geleiteten Gase müssen gekühlt werden; wenn der Intercooler beschädigt ist, wird in den Turbolader zu viel an hoher Temperatur eingespritzt.

Zu Defekten kann es aber auch einfach durch unsachgemäßen Betrieb kommen. Wie kann man sich das z.B. vorstellen? Unter anderem durch zu seltenen Ölwechsel, was zu einem immer schlechteren Zustand der Turbine führt.Mehr zum Thema Turboexpert24.

Der Turbolader hat seinen Geist aufgegeben – was nun?

Wenn unser Turbolader die weiße Flagge hisst, ist es an der Zeit, an eine Generalüberholung zu denken. Die Kosten so einer Reparatur fallen bedeutend geringer als der Kauf eines ganzen neuen Bauteils aus, deswegen entscheiden sich viele Autofahrer für die Generalsanierung. Ein neuer Turbolader kostet bei weitem zu viel als daß man so eine Rundumreparatur außer Acht lassen sollte.

Für die meisten Interessierten dürfte interessant sein, daß eine Generalüberholung beinahe die originale Leistung wieder herstellt, sodaß sie zu einer äußerst beliebten Reparaturmethode bei Turbinen geworden ist. Auch Gesichtspunkte aus dem Bereich Umweltschutz sprechen für eine solche Rundumerneuerung, auf diese Weise landet kein altes ausgebautes Teil auf dem Schrottplatz.

Gelesen 407 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Automobil

  • 1