Mittwoch, 21 Juni 2017 06:16

Replica Uhren Shop

Copyright: TMwatch.net inc Copyright: TMwatch.net inc

Für den stilbewussten Mann sind Uhren die einzige Möglichkeit, seinem Outfit gewisse pointierte Extras zu verleihen. Idealerweise greift der Mann von Welt dabei natürlich auf Modelle von Luxusmarken zurück, welche international renommiert sind, und beim Gegenüber bewundernde Blicke und ein wissendes Lächeln auslösen.


Betrachtet man jedoch die Preise für die meisten Anfertigungen, so pendelt sich die Reaktion zumeist zwischen Ohnmacht und Schreikrampf ein, wobei letzterer auch den Geldbeutel befällt. Eine Lösung bieten Replica Uhren, den großen Markenuhren exakt nachempfundene Uhren.
Diese stammen nicht aus der Schweiz, sondern aus der Sonderverwaltungszone Hong Kong. Denn bei aller Liebe zu jahrhundertealter Handwerkskunst und Schweizer Maßarbeit: Für den Laien wird der hohe Preis zumeist nicht ersichtlich, und auch die extrem hohe Qualität und Ganggenauigkeit werden im Alltag meist schlichtweg weder gebraucht noch bemerkt. Dementsprechend spricht nichts gegen ein Produkt aus einem Replica Uhren Shop im Internet, wie beispielsweise der Seite tmwatch.net.

 

Zwar erreichen die Replica Uhren nicht die gleiche Qualität wie ihre teuren Vorbilder, doch auch in ihnen findet sich ein durchaus hochwertiges Quarzuhrwerk, welches pflegeleicht und robust ist. Zwar sind die Originale etwas langlebiger, jedoch wird dies durch den bestechenden Vorteil des Preises ausgeglichen.
Denn stöbert man in Fachkreisen nach beispielsweise einer Rolex Submariner, so wird man die günstigsten Exemplare, gebraucht wohlgemerkt, ab 3000€ finden. Die Nachbauten aus dem Replica Uhren Shop hingegen beginnen bereits bei etwa 150€, und sind für den Laien nicht vom Original zu unterscheiden. 
Oft gestellt wird von Kunden die Frage, inwieweit ihr Kauf eines Replikats ´sie rechtlich kompromittieren könnte. Hierauf muss die Antwort folgen: Gar nicht. Sollten Sie bei einem seriösen Anbieter einkaufen, so wie watchcopy.su , so wird er nicht versuchen, eine Fälschung mitsamt falschen Schmuckpasses zu verkaufen, sondern eben nur ein Replikat. Es handelt sich also nicht um ein strafbares Plagiat, sondern nur um einen originalgetreuen Nachbau, welcher auch als solcher vermarktet wird. Zudem verfügen die meisten Shops über eine Klausel in ihrem Kaufvertrag, welche Ihnen bei am Zoll hängengebliebener Ware entweder die Rücküberweisung Ihres Geldes, oder aber den erneuten Versand Ihres Kaufs zusichert. 

Auch moralisch gesehen besteht kein Grund zur Besorgnis: Bei Rolex beispielsweise handelt es sich um ein kerngesundes Unternehmen, welches seit 150 Jahren reißenden Absatz findet und dies auch weiterhin tun wird. Für Normalverdiener ist dies jedoch ein versperrter Weg. Es besteht jedoch keine Gefahr, eineder großen Uhrenmarken mit dem Kauf von Replicas in den Ruin zu stürzen.

 Somit wünschen wir Ihnen viel Freude mit Ihrer zukünftigen Uhr, welche Ihnen ebenso gute Dienste leisten wird, wie das Original.

Gelesen 1836 mal

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Lebensstil

  • 1